Logo Allmyblog
Logo Allmyblog
Lien de l'article    

BLACKHAWK

Kaufen china billige handys, tablets, zubehör und andere elektronische produkte online in Deutschland,
Contacter l'auteur de ce blog

5 DERNIERS ARTICLES
- Talk about TTC axes and a mechanical keyboard
- LG-G5: Freigabe Specs, Funktionen, Preis, Datum, Gerüchte/Lecks bisher
- Xiaomi, Offline Verkäufe im Jahr 2016 zu drücken: Chinesisches Smartphone-Hersteller erwägt US-Retail-Markteinführung
- Eine neue Android kaufen gehen? Dann müssen Sie diese Anwendung vor dem herunterladen
- Microsoft Xbox Live kurz vor Weihnachten noch gehackt!
Sommaire

CALENDRIER
LunMarMerJeuVenSamDim
0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
<< Avril >>

BLOGS FAVORIS
Ajouter blackhawk à vos favoris
 BlackBerry Einnahmen unterschreitet ein $1 Milliarde Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

In diesem Dienstag, 9. Juli 2013 Datei Foto erscheint eine BlackBerry-Q10 auf dem Display auf der Firma Geschäfts- und Sondersitzung in Waterloo, Ontario. BlackBerry berichtete einen starker Rückgang der Gewinn- und Umsatzwachstum am Freitag wie es von einem Smartphone-Unternehmen zu einem Software-Unternehmen unter neuen Verwaltungschefs übergeht. Aktien stieg um fünf Prozent im Handel am Morgen, als CEO John Chen Kosten schneller Schnitt als erwartet. BlackBerry berichtete einen starker Rückgang der Gewinn- und Umsatzwachstum am Freitag wie es von einem Smartphone-Unternehmen zu einem Software-Unternehmen unter neuen Verwaltungschefs übergeht. Aktien stieg um fünf Prozent im Handel am Morgen, als CEO John Chen Kosten schneller Schnitt als erwartet. Die kanadische Firma verloren $423 Millionen oder 80 Cent je Aktie. Bereinigt um Einmaleffekte, verlor das Unternehmen 8 Cent je Aktie, viel besser, dass die Verluste von 56 Cent pro Aktie, Wall Street, laut einer Umfrage von FactSet erwartet hatte. Der Umsatz sank um $976 Millionen, zum ersten Mal das Unternehmen Einnahmen fallen unter $1 Milliarde seit Ende 2007, und weniger als $1,1 Milliarden Analysten prognostiziert hatte gesehen hat. BlackBerry einen Umsatz von $2,7 Milliarden im gleichen Quartal des Vorjahres. Es ist der zweite Quartalsergebnisse unter Chen das Hardware-Geschäft deemphasizing ist, nachdem letztjährigen Start des BlackBerry-10 keine Wende zu wecken. Die Brombeere hat von der Konkurrenz der iPhone sowie Android-basierte Rivalen gehämmert worden. "Der Kerl unterwegs schnell," sagte Colin Gillis, Analyst bei BGC Partners. "Er kann Ausgaben kontrollieren aber Sie nicht magisch Einnahmen passieren." Chen mit Sybase, ein Daten-Unternehmen, das an SAP, im Jahr 2010 verkauft wurde wieder umzudrehen setzt verstärkt auf BlackBerry mobile Geräte-Management-Geschäft, eine Sammlung von Software, die es, Abteilungen erlaubt, verschiedene Geräte auf ihre Firmennetzwerke zu verwalten. Er ist auch BlackBerry beliebte BlackBerry-Messenger-Anwendung betont, die jetzt auch auf Apple und Android-Geräte verfügbar ist. Und er will Blackberry QNX Software Echtzeitsysteme, markieren Sie die verwendete in-Vehicle-Infotainment-Systeme und Industriemaschinen sind. "Ich sehe dies als eine gute Turnaround-Plan," sagte Chen in einer Telefonkonferenz mit Analysten. "Knock on Wood, die ich hoffe, dass es auch die Erosion verlangsamt." BlackBerry angekündigt im Dezember letzten Jahres, dass es eine Fünf-Jahres-Partnerschaft mit Foxconn, die taiwanesische Firma eintritt, die Produkte in großen Fabriken in China montiert. Foxconn, bekannt für seine Herstellung Vertrag arbeiten auf Apples iPhones und iPads, Willen gemeinsam entwerfen und produzieren die meisten BlackBerry Geräte und verwalten Inventar der Geräte in eine Vereinbarung, die viel von BlackBerry Herstellungskosten entlasten wird. Chen sagte, dass er gerne den break-even oder machen einen kleinen Gewinn auf das Gerät. Der Umsatz im Quartal enthalten rund 37 Prozent aus Hardware, 56 Prozent für Service und sieben Prozent für Software und sonstige Einnahmen. Ein weiteres Zeichen für neue wie unbeliebt BlackBerry-Telefone sind Chen sagte er werde starten Produktion seiner älteren Modell 7-Modelle, die beliebter als die neuen Handys sind. Die Firma sagte, es verkauft 3,4 Smartphones im Quartier — 2,3 Millionen davon waren die älteren 7 Modelle. Er sagte, dass alte BlackBerrys Kunden gefordert werden. BlackBerry hatte $2,7 Milliarden in Bar und Investitionen — gegenüber $3,2 Milliarden im letzten Quartal. Aktien stieg 31 Cent auf $9,36 im Handel am Morgen. BlackBerry, 1999, Pionier die Kultur durch on-the-Go-Geschäft den Menschen ermöglichen, drahtlose e-Mail Zugriff geändert. Das Unternehmen, früher bekannt als RIM Kanadas wertvollsten Unternehmen mit einem Marktwert von $83 Milliarden im Juni 2008, aber die Aktie einst ist seit, über $140-Aktie stark gesunken. Das Unternehmen hat jetzt einen Marktwert von etwa 4,9 Milliarden $. Ihren Niedergang ist Erinnerungen von Nortel, einem anderen kanadischen Tech Riese, evoziert die deklarieren Konkurs im Jahr 2009 endete.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 29-03-2014 à 14h18

 Sind die Tage der großen Budget-Flaggschiff-Smartphones nummeriert Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Es ist nicht zu groß, eine Überraschung, dass ein unerhörter Smartphone-Hersteller ein Flaggschiff-Smartphone starten ist das so gut wie jede $600 Smartphone da draußen, aber zum halben Preis klingt IOCEAN Handy. Wir reden natürlich über OnePlus, ein China ansässiges Unternehmen, die vor kurzem ins Rampenlicht mit seiner "2014-Flaggschiff-Killer"-Smartphone.

Eine andere chinesische Firma Xiaomi entstand auf diese aggressive Strategie, wodurch ihre Handys Ausverkauf Minuten nachdem sie online gehen. Dann gibt es den chinesischen OEM Smartphone Moloch Gionee, zu Fuß eine ähnliche Wanderung habe HTC vor Jahren gedreht.Es bietet auch "Tier 1" Hardware zu einem vernünftigen Preis.

Aber man könnte sagen, dass indische Telefon Entscheidungsträger Spec-Heavy-Handys zu günstigen Preisen für eine lange Zeit anbieten. Aber hier der Unterschied, ist wenn Sie genau hinsehen, die oben genannten Telefon Unternehmen rühmte, Bauteile, dass große Handy-Hersteller wie Samsung, LG, HTC und Sony. Ihre Produkt-Seiten sprechen die Geeks; Detaillierung, wer alles aus dem Display Kamera Sensor hergestellt, und überhaupt zu erwähnen, Art und Häufigkeit des Widders in das Smartphone verwendet. Sie mögen, sich über die günstige Smartphone-Hersteller zu positionieren, während Aufnahmen bei Apple und Samsung, die an der Spitze regiert sind.

Hier sind einige Beispiele von 'Flaggschiff Killer' Handys:

1) Xiaomi Mi3: Xiaomi Mi3 rühmt sich eine Snapdragon 800 Quad-Core-Chip von Qualcomm. Der Chiphersteller hat eine Marke, die Resonanz eines Gefühl von Qualität (zumindest im Mindshare) wo Wettbewerb wie MediaTek haben in der Regel als kostenbewusste (Inferior sogar) wahrgenommen wurde. Es ist ein 5-Zoll-1080p-IPS-LCD-Display von entweder scharf gemacht oder LG, die bekannt sind, liefern zeigt an Apple für iPhone und iPad. Das 13-Megapixel-5-tlg-Objektiv ist ein Sony Exmor-Sensor (Xiaomi geht auf die Länge der Kennzeichnung Philips für die Dual-LED-Blitz). Der Rest der Angaben auch - ziemlich aktuell sind 2GB RAM, 16GB oder 64GB internen Speicher und 3050mAh Akku. Der letzte gesehene Preis Xiaomis Store für das M3 war $339.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 21-05-2014 à 13h49

 Welches ist das Smartphone muss 2014 so weit Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Welches ist das Smartphone muss 2014 so weit

Eine Gruppe von Flaggschiff-Smartphones – gesagt, dass die besten der besten – haben vor kurzem veröffentlicht, randvoll mit neuen Technologien, so ist es Zeit zu Fragen: ist das iPhone 5 s immer noch das beste Smartphone China Handy Deutschland? Und die ist 2014 der Must-Have?

Wenn Sie ein neues Handy suchen, gibt es eine schwindelerregende Zahl zu wählen aus und alles Wert ein hübsches Sümmchen. Ein Kampf tobt zwischen Apple und Samsung, aber Premium-Konkurrenten von Sony und HTC könnte die Show stehlen und Nokias Fotografie Tapferkeit noch kann nicht zugeordnet werden.

Es gab nie ein besserer Zeitpunkt um ein Telefon zu kaufen, so hier eine kurze Anleitung zu wohin ist Sie Ihr Geld stecken.

Große Leinwand, große Kamera, großes Telefon, £550 ohne Vertrag

Sony's neueste und beste hat die größte Leinwand der Top fünf hier – eine satte 5,2 In auf der Diagonalen. Zum Glück ist es groß und schön, mit satten Farben und tollen Betrachtungswinkel, die, gepaart mit vorn gerichteten Stereolautsprecher Belichtungsreihe Fenster macht Filme mit Freunden eine tolle Erfahrung.

Das Telefon ist wasserdicht bis zu 1,5 m, was, dass Sie mit ihm, Paddeln gehen können bedeutet, wenn Sie müssen, während die Batterie wird ganztägig unter der Anklage oder viel länger mit Energiesparmodus aktiviert.

Die Xperia Z2 packt wohl die zweitbeste Kamera in dieser Gruppe, mit einem 20,7-Megapixel-Shooter auf der wieder fähig ausgefallenen Tricks wie animierte Dinosaurier in Ihre Fotos und Videos zu platzieren. Glück für einfache und schnelle Modus ist fantastisch und lässt Sie aussehen wie ein Profi.

Das einzige Problem mit dem Xperia-Z2 ist, dass es wirklich nur ein bisschen zu groß für die durchschnittliche Hände, so ist dies ein zu testen bevor Sie kaufen.

Fazit: schnell, Eigenschaft-verpackten und wasserdicht, aber ein bisschen groß, um in einer Hand halten.

Gekleidet in einem hellen Etui mit einer beträchtlichen Ausbuchtung auf der Rückseite, ist Nokias Top-of-the-Line Windows Phone alles über die Kamera. Die Lumia-1020-Packs ein Monster 41-Megapixel-Kamera, zusammen mit den Meistern der Fotografie bei Zeiss entwickelt.

Während reine Megapixel Anzahl nichts bedeutet, gibt das "PureView"-Kamera-System Fotografen Zugang zu einem 3-fach verlustfreier Digitalzoom und gleichzeitig kristallklare Bilder mit etwas Phantasie "supersampling" Bildverarbeitungs-Technologie.

Als Nebenprodukt beleben die Super-Größe 41-Megapixel-Bilder dieses dumme "verbessern" was zu tun Menschen in American Crime Dramen immer eine makellose Nahaufnahme einer Person Gesicht oder Lizenz Kennzeichen dieses kleine CCTV-Bild verwandelt. Sie können Zoomen zu halten und das Bild noch gestochen scharf.

Die Windows-Phone-Software Einschalten der 1020 ist anständig, aber fehlt ein paar apps und möglicherweise nicht jedermanns Tasse Tee. Dies ist eine für Menschen, die die beste Handy-Kamera auf dem Markt, oder etwas anderes als Android oder Apple.

Fazit: leistungsfähige Kamera und eine solide Alternative zu Android oder das iPhone.

Marktführende Android eingewickelt in Plastikfolie und £560 ohne Vertrag

Samsungs Galaxy S5 ist die neueste Flaggschiff-Android-Handy aus Korea. Verpackung eine geniale Kamera, die ein Foto nach dem Fang, eine lebendige 5,1 In konzentrieren kann HD-Bildschirm und genug Akkulaufzeit sieht bequem durch den Tag – vielleicht sogar zwei – der S5 ist ein großer Allrounder.

Das Star der Show ist ein Fingerabdruckscanner unter der Taste "home", die das Telefon mit einem Schlag des Daumens entriegelt. Es kann auch verwendet werden, für PayPal-Zahlungen die Authentifizierung mit deine Fingerabdrücke verhindern einige kleine Tike versucht, etwas bei eBay mit Ihrem Geld kaufen.

Die Galaxy-S5 ist wasserdicht auch eine schnelle Dunk hinunter die Toilette nicht aufhören wird es.

Nicht jeder ist ein Fan von Samsungs Kunststoff Design oder niedlichen nehmen auf Android Software, aber der S5 gute Balance zwischen großen Bildschirm und überschaubare Mediengröße macht es einfach, für ein großes Telefon zu behandeln.

Fazit: schnell, Eigenschaft-verpackten und wasserdicht, aber Kunststoff fühlt sich weniger Prämie.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 07-06-2014 à 14h01

 Top 10 Smartphones im Test bei Notebookcheck Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Update Juni 2014. Hier finden Sie die aktuellen Smartphones im Test bei Notebookcheck in den letzten Monaten. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen Hilfestellung geben. Handy China Smartphones sind die absoluten Abräumer im Mobilfunkmarkt. Die multimedialen Tausendsassa haben den normalen Mobiltelefonen längst den Rang abgelaufen. Mit immer stärkeren Prozessoren und zunehmender Bildschirmgröße wildern so genannte Phablets mittlerweile sogar im Revier der Tablets. Zum Teil verlaufen die Grenzen hier schon fließend – zumindest am oberen Ende der Fahnenstange. Das sind auch meist die Geräte, die sich um die begehrten Plätze unserer Smartphone Top 10 "schlagen". Daher belegen auch meist sehr aktuelle Modelle die vorderen Ränge. Hie und da kann sich aber auch der ein oder andere "Oldie" wacker in den Top 10 halten.

Smartphone-Mania bei Notebookcheck. In den vergangenen Wochen traten 15 (in Worten: fünfzehn) Smartphones in unserem Labor zum Test an – eine derart hohe Smartphone-Dichte hatten wir noch nie. Hinzu kommt, dass diese Schwemme nicht nur von No-Names und Durchschnittsgeräten verursacht wurde. Im Gegenteil: Mit dem Sony Xperia Z2 war das lang erwartete Flaggschiff der Japaner mit von der Partie, das einen Angriff auf die Spitze unserer Smartphone-Topliste startete und gleichzeitig in einem 3er-Shootout gegen Samsung Galaxy S5 und HTC One M8 antreten musste. Auch BlackBerry schickt seine neues Top-Modell, das Z30, ins Rennen und buhlt weiter um die Gunst der Smartphone-Käufer, insbesondere auf dem geschäftlichen Sektor. Ebenfalls lang erwartet war das LG G2 Mini, da sich viele eine ähnlich tolle Leistung wie beim großen Bruder in einem kleineren Gehäuse erhofft haben. Kurz: Sie wurden enttäuscht. Nicht enttäuscht hat der jüngste Versuch von Motorola, die Preis-Leistungs-Latte noch einmal deutlich höher zu legen. Das Moto E wird sicher reißenden Absatz finden. Spannend ist auch Nokias – oder besser Microsofts – Einstieg in die Android-Welt. Ob das allerdings mit dem Nokia X gelingen wird, halten wir für fraglich. Bei den übrigen Geräten der vergangenen Wochen handelt es sich in erster Linie um Mittelklasse-Modelle, für die ein Sprung in unsere Top 10 dann doch deutlich zu ambitioniert ist. Den hat tatsächlich nur ein Smartphone geschafft: Das Sony Xperia Z2 teilt sich vorerst Platz 2 mit dem HTC One 8. Am Samsung Galaxy S5 führt auf absehbare Zeit wohl kein Weg vorbei.

Die Flaggschiff-Arie bei Notebookcheck geht nahtlos weiter. Nach HTC One M8 und Samsung Galaxy S5 schickt sich nun das Sony Xperia Z2 an, den Thron auf unserer Smartphone Top 10 zu erobern und damit das aktuell beste Smartphone zu sein. Um es vorwegzunehmen: Ganz nach vorne hat es nicht gereicht. In der Summe seiner Eigenschaften ist das Samsung Galaxy S5 einfach zu stark. Ein würdiger Herausforderer war das Sony Xperia Z2 aber allemal, in einigen Teildisziplinen überflügelten die Japaner die Südkoreaner sogar – etwa bei der Sprach- und der Kameraqualität. Aber der Reihe nach: Schon beim Gehäuse kann Sony auftrumpfen. Trotz des auf 5,2 Zoll angewachsenen Displays konnten die Japaner ihr Flaggschiff in Breite und Dicke schrumpfen, lediglich in der Länge hat es ein wenig zugelegt. Es besteht wieder vollständig aus Mineralglas und Aluminium und ist gegen eindringendes Wasser und Staub geschützt. Ganz praktisch ist das eckige und rutschige Gehäuse allerdings nicht, so der Autor. Die Ausstattung zählt zum Besten, was es derzeit für Geld zu kaufen gibt: ultraschnelles Snapdragon-801-SoC, satte drei GB RAM, diverse Kommunikationsschnittstellen. Zudem setzt Sony auch auf das derzeit aktuellste Android in Version 4.4.2. Nur auf USB 3.0 verzichten die Japaner weiterhin. In der Endabrechnung findet der Tester viele Positivaspekte wie die hohe Leistung, die lange Akkulaufzeit, die sehr guten Kameras und die sinnvollen Software-Beigaben. Doch trotz des hohen Anspruches erntete das Z2 auch Kritik, vor allem für die nicht perfekte Gehäusestabilität, das nur mäßig exakte GPS-System und den fummeligen SIM-Kartenslot. So reicht es schlussendlich "nur" zu Platz 2, gemeinsam mit dem HTC One M8.

Auch BlackBerry hat wieder ein neues Top-Modell am Start. Das Display des Z30 ist gegenüber dem Vorgänger um satte 0,8 Zoll auf jetzt fünf Zoll gewachsen, das Gerät selbst hat natürlich auch zugelegt. Mit seinen 170 Gramm ist es alles andere als ein Leichtgewicht. Fast schon traditionell verbauen die Kanadier nicht die aktuell schnellste Hardware. So kommt ein SoC von Qualcomm mit 1,7 GHz Takt und zwei Kernen zum Einsatz. Auch bei der Auflösung geht BlackBerry eher konservative Wege. Wo die meisten Premiumhersteller Full-HD bereits als Quasi-Standard eingeführt haben, gibt es beim Z30 nur HD, also 1.280 x 720 Pixel. Bei der subjektiven Farbdarstellung, dem Kontrast und der Blickwinkelstabilität ist das AMOLED-Display dennoch eines der besten. Objektiv betrachtet nimmt es BlackBerry nicht so genau mit der Farbtreue, die Abweichungen sind zum Teil schon recht hoch. Trotz der nicht kompromisslosen Hardware und der nur durchschnittlichen Benchmark-Ergebnisse zeigt sich das BlackBerry Z30 im Alltag als leistungsfähiger Begleiter. Browsen, spielen, mailen – alles geht absolut flüssig von der Hand. Und in der liegt das hochwertig verarbeitete Smartphone auch sehr gut. Lange Akkulaufzeiten erhöhen zudem die Mobilität. Alles in allem hat BlackBerry wieder ein durchdachtes und leistungsfähiges Smartphone im Angebot, das sich speziell an Business-User richtet. Mit der Möglichkeit, auch Android-Apps zu installieren, wird die spärliche BlackBerry World ein wenig ausgeglichen.

Mit dem One Touch Idol konnte uns Alcatel vor wenigen Monaten schon begeistern. Das Idol X+ klingt nach einem Minor-Update, tatsächlich handelt es sich aber um ein neues Modell. Herzstück ist ein Achtkern-Prozessor aus dem Hause MediaTek, der für reichlich Dampf unter der Haube sorgt. Beim Vorgänger wusste das Gehäuse zu gefallen, Alcatel ist aber von der sehr schlanken Silhouette abgewichen. Und auch die bunten Farben des Idol X gibt es beim X+ nicht mehr. Dennoch überzeugt das Gehäuse mit seiner Verarbeitungsqualität. Bei der Ausstattung vermissen wir nach wie vor einen microSD-Slot, die Dual-SIM-Funktionalität finden wir hingegen toll – ebenso wie den genauen GPS-Empfänger, den stabilen WLAN-Empfang und die hohe Sprachqualität. Auch das Display erntete reichlich Lob, vor allem für seine Leuchtkraft und die Blickwinkelstabilität. Kritisiert haben wir das blaustichige Display, das langsame 3G-Modul und den hohen Energieverbrauch. Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt aber.

Nachdem HTC kürzlich erst mit seinem aktuellen Top-Modell, dem One M8, bei uns zu Gast war und seitdem Platz 2 der Bestenliste okkupiert, waren jetzt zwei Modelle der Desire-Familie an der Reihe. Das Desire 816 zählt mit seinem 5,5-Zoll-Bildschirm bereits zur Riege der Phablets. HTC stattet das Mittelklasse-Gerät durchdacht aus und spendiert ihm einen leistungsfähigen Vierkern-Prozessor von Qualcomm. Der interne Speicher lässt sich um bis zu 128 GB erweitern, und das Display stellt die normale HD-Auflösung dar. LTE sorgt zudem für hohe Übertragungsraten im Mobilfunknetz. HTC macht vieles richtig beim 816er, als da wären hochwertige Verarbeitung, kompakte Abmessungen und niedriges Gewicht, lange Akkulaufzeiten und die aktuellste Android-Version. Dass der Akku nicht wechselbar ist und die Kameras nur eine mäßige Bildqualität liefern, muss sich das Phablet aber ankreiden lassen. Das Gesamtergebnis fällt dennoch erfreulich aus.

Da kann das zweite HTC-Modell namens Desire 610 nicht ganz mithalten. Zwar sind die Gene des 4,7-Zoll-Smartphones offensichtlich sehr ähnlich, die Umsetzung hat HTC allerdings nicht so gut hinbekommen wie beim größeren Schwestermodell. Dabei bleiben die Positivaspekte weitgehend identisch. Aber der Tester hat mehr Schwachstellen gefunden. So ist etwa die Bildqualität der verbauten Kameras schlechter als beim Desire 816. Die Rückseite des Gehäuses kann zudem haptisch nicht überzeugen, und – der größte Kritikpunkt – das WLAN-Modul hat einen sehr instabilen Empfang.

Die Miniversionen der Flaggschiffe von Samsung, Sony und HTC finden stets große Beachtung – und sind obendrein tolle Smartphones. Vor allem Sony hat beim Xperia Z1 Compact die gesamte Technik des großen Vorbilds verbaut, Samsung und HTC machen da schon deutlichere Abstriche. LG hingegen schädigt mit dem LG G2 Mini fast schon den Ruf seines wirklich gelungenen Top-Modells G2. Schon das SoC spielt mindestens zwei Klassen tiefer, das Plastik-Gehäuse erinnert mehr an das LG L90 als an die Speerspitze G2. Und es geht munter weiter: mäßig hohe Auflösung, sehr kleiner interner Speicher, kein Knock-On. Lediglich die rückwärtig angebrachten Bedientasten erinnern an das große Vorbild. Wobei: 4,7 Zoll kann man nicht unbedingt als "mini" bezeichnen. Gut gefallen haben uns der austauschbare Akku und die langen Akkulaufzeiten. Dennoch halten wir das G2 Mini ein bisschen für eine Mogelpackung.

Mit dem Moto G hat Motorola seine engen Beziehungen zu Google genutzt und einen absoluten Preis-Leistungs-Hammer mit aktuellstem Android rausgehauen. Auch nach einigen Monaten gibt Motorola damit der Konkurrenz noch immer eine harte Nuss zu knacken – und schraubt die Preisgrenze für gute Telefone direkt noch einmal ein ganzes Stück nach unten. 119 Euro lautet die Preisempfehlung für das Moto E. In diesem Preisbereich gibt es sonst fast nur Billigheimer. Nicht so bei Motorola. Klar muss man bei diesem Preis Abstriche bei Leistung und Ausstattung machen. Was Motorola aber im Gegenzug bietet, ist einfach ein tolles Angebot: ein mehr als ordentliches Smartphone mit Android 4.4 KitKat zu einem extrem fairen Preis. Kein Wunder also, dass der Testbericht zu den meist gelesenen bei Notebookcheck zählt. Im Vergleich zum Moto G ist der interne Speicher zwar kleiner, aber er lässt sich jetzt erweitern ... einer der wenigen Kritikpunkte am Moto G. Ansonsten haben wir nicht viel zu meckern, außer, dass die Kameras nur durchschnittliche Bilder liefern und die Display-Auflösung nicht sehr hoch ist. Ein Preisschlager bleibt das Moto E dennoch – und zwar unbestritten.

Das können wir vom Nokia X, dem ersten Smartphone der Finnen mit Android-System, nicht behaupten. Zwar soll es exakt soviel kosten wie das Motorola Moto E, der Gegenwert ist aber schlicht und ergreifend deutlich geringer. Lediglich Einsteiger werden sich vielleicht über die stark vereinfachte Oberfläche freuen – und im gleichen Augenblick den Zugang zum Google Play Store vermissen. Wirklich gut gelungen sind Nokia eigentlich nur die Verarbeitung, Akkulaufzeit und Sprachqualität. Die Gesamtperformance und das Display lassen allerdings weitgehend zu wünschen übrig. Neben den bisher genannten Modellen waren in den vergangenen Wochen noch zahlreiche Smartphones bei uns im Test. Besonders auffällig oder gar eine Gefahr für die aktuelle Top 10 waren die Geräte von Acer, HP, Huawei, Kazam, Samsung, Zopo allerdings auch nicht. Daher finden sie nur in der Tabelle Erwähnung.

Zwar schon länger auf dem Markt, ist das Motorola Moto G nach wie vor eines der Smartphones mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Daher verdient es hier weiterhin Erwähnung. Für deutlich unter 200 Euro bietet das 4,5-Zoll-Gerät eine hohe Leistung, ein sehr gutes, hell leuchtendes HD-Display und lange Akkulaufzeiten. Zudem ist es robust verarbeitet, das Backcover lässt sich bei Bedarf tauschen. Kleine Schwächen sind der nicht erweiterbare Speicher und der fest verbaute Akku.

Ebenfalls nach wie vor ein Preis-Leistungs-Hammer ist das Nokia Lumia 625, das aus dem Windows-Lager stammt. Es ist mittlerweile wie das Motorola Moto G für weit unter 200 Euro zu haben und hat ähnliche Qualitäten. Der Akku hält lange durch, die gefühlte Leistung ist hoch. Obendrein gibt es sogar LTE, und der interne Speicher lässt sich per microSD-Karte erweitern. Mit 4,7 Zoll fällt das Display recht groß, die Auflösung mit 480 x 800 Pixel im Gegenzug nur mäßig aus. In Sachen Preis-Leistung ist das Nokia Lumia 625 aber ohne Frage top.

Obwohl der Nachfolger namens Nexus 5 bereits seit Monaten zu haben ist und einen Platz auf dem Treppchen unserer Smartphone-Top-10 abonniert hat, lohnt ein Blick auf das Google Nexus 4 nach wie vor. Restbestände des ehemaligen Top-Gerätes des Suchmaschinen-Giganten gibt es derzeit noch zu kaufen. Wer hier zuschlägt, bekommt ein super verarbeitetes Gerät mit toller Leistung und bestem Update-Support – und das Ganze zu einem wirklich günstigen Preis.

News aus der:http://www.notebookcheck.com/Top-10-Smartphones-im-Test-bei-Notebookcheck.91061.0.html

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 09-06-2014 à 14h21

 Mit einem Android zielt Google erschwinglichen smartphones Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Im Rahmen eines Angebots zum Ziel preisbewusste Konsumenten in aufstrebenden Märkten wie Indien Google am Mittwoch vorgestellt, ein JiaYu Handys Android, ein Programm, das sehen die Firma Partner mit lokalen Telefon Entscheidungsträger zu erstellen und zu verkaufen erschwinglichen noch voll funktionsfähige Android Handys.

Sundar Pichai, der einflussreiche Google-Exekutive, der Köpfe Chrom und Android Abteilungen im Unternehmen, sagte, dass Android ein Geräte sehen ihrer globalen Markteinführung in Indien im "Herbst" und werden für unter $100 berechnet werden. Er fügte hinzu, dass Google bereits mit drei indischen Telefongesellschaften arbeitete — Micromax, Würze und Karbonn für ein Android-Handys.

Der Umzug ist bedeutsam, weil Microsoft, das bisher nicht zur bedeutenden Marktanteil mit mobilen Betriebssystem Windows Phone (WP) verbuchen, auch die preisbewusste Konsumenten in den emerging Markets betrachtete ist. Laut IDC gehören 78 % aller Smartphones verkauft in Indien Sub$ 200-Kategorie.

Während $100 Smartphones bereits in Indien und anderen Ländern zur Verfügung stehen, die meisten davon bieten schlechte Erfahrungen, verfügen fehlerhafte Software und Hardware, zu schwach. Nach Pichai, wird Android eine der Probleme, das bestehende preiswerte Smartphones leiden.

"Wenn ich so nach Hause in Indien... und andere Länder gehen, ist es spannend zu sehen, die Telefone Auswirkungen auf das Leben der Menschen haben, aber es ist enttäuschend, dass nur weniger als 10 % der Bevölkerung Zugang zu Smartphones. Wir wollen dies ändern", sagte Pichai. "Wir werden (Android ein Geräte) starten auf der ganzen Welt aber werden wir die Reise in Indien. Wir arbeiten auch mit Telekom-Betreiber in Indien zu erschwinglichen Konnektivitätsoptionen für diese Geräte bieten."

Kaufen eine preiswerte Android-Smartphones für die Verbraucher ist ein Vertrauensvorschuss. Die meisten Telefone verkauft für weniger als 10.000 Rs haben schlechte Hardware und Armen Softwareleistung. Sie nicht auch angemessene Android Updates zu erhalten.

Pichai sagte, dass im Rahmen von Android ein Programm Google Hardware auswählen würde. "Wir identifizieren Sie die Komponenten, die in der nächsten Generation-Smartphones gehen. Diese (Android ein Geräte) hohe Qualität, erschwingliche Smartphones sind", sagte er. "sie hat Android Software ähnliche haben, was läuft auf Nexus Telefone automatische Updates direkt von Google erhalten."

Der Ansatz ist ähnlich, was Microsoft verfügt. Microsoft kürzlich gefesselt mit Karbonn und Micromax erschwinglichen WP Smartphones zu starten. Obwohl diese WP-Telefone - Micromax startet Verkauf von zwei in den kommenden Wochen--von lokalen Unternehmen verkauft werden werden sie Hard- und Software ausgewählten und kontrollierten von Microsoft verwenden. Manasi Yadav, senior Marktanalyst bei IDC, sagte, dass Android ein sieht "eine sehr gute Entscheidung von Google" in der Erwägung, dass dies ist der Zeitpunkt, wann ziehen Mehrheit der Verbraucher von einem Feature-Telefon auf ein Budget-Smartphone.

In Verbindung stehende News aus:http://timesofindia.indiatimes.com/business/india-business/With-Android-One-Google-targets-affordable-smartphones/articleshow/37288097.cms

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 30-06-2014 à 02h32


|<< | 1 |  2   3   4   5   6   7   8   9   10  >>> >>|


SYNDICATION
 
Fil RSS 2.0
Ajouter à NetVibes
Ajouter à Google
Ajouter à Yahoo
Ajouter à Bloglines
Ajouter à Technorati
http://www.wikio.fr
 

Allzic en direct

Liens Commerciaux
L'information à Lyon
Retrouvez toute l'actu lyonnaise 24/24h 7/7j !


L'information à Annecy
Retrouvez toute l'actu d'Annecy 24/24h 7/7j !


L'information à Grenoble
Retrouvez toute l'actu de Grenoble 24/24h 7/7j !


Application Restaurant
Restaurateurs, demandez un devis pour votre application iPhone


Fete des Lumières
Fête des lumières : vente de luminaires, lampes, ampoules, etc.

Votre publicité ici ?
  Blog créé le 19-03-2014 à 13h54 | Mis à jour le 12-07-2016 à 11h00 | Note : Pas de note